Heute und Morgen für die Zukunft sorgen.

Der anhaltende auch wirtschaftliche Erfolg unserer Land- und Ernährungswirtschaft sichert unsere bäuerlichen Strukturen und damit unsere abwechslungsreiche Kulturlandschaft und biologische Vielfalt.

Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln stehen in einer engen Verbindung zu Region und Landschaft. Das Wissen darüber wurde von Generation zu Generation weitergegeben und verbessert. Dennoch oder gerade darum ist das Bemühen um Nachhaltigkeit in der Land- und Ernährungswirtschaft eine Daueraufgabe. Mit welchen Maßnahmen die Landwirtschaft für eine nachhaltige Wirtschaftweise sorgt, können Sie auf diesen Seiten nachlesen.

Mit den eigenen Sinnen erfahren können Sie die Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln bei rund 400 „Gläsernen Produktionen“ in Baden-Württemberg.

Die nächsten Termine auf einen Blick
17.10.2019 Stadt trifft Land – Tag der Landwirtschaft

Das Foyer des Landratsamtes verwandelt sich für die städtische Bevölkerung und die Bediensteten in einem Marktplatz „Stadt trifft Land“. Sie können eine große Bandbreite an landwirtschaftlichen Produkten aus dem Landkreis kaufen und mit den Erzeuger*innen ins Gespräch kommen. Die vielfältige Produktpalette reicht von Obst, Gemüse, Kartoffeln, Honig, Blumen bis zu Fisch, Wild Wurst, Fleisch und Wein.
Das Ernährungszentrum informiert über die wertgebenden Inhaltsstoffe von Ölen. Mit praktischen Beispielen zeigen die Expertinnen die richtige Verwendung in der Küche.

Info: Eintritt frei

20.10.2019 „Walking Weinprobe“

„Walking Weinprobe“: von Weinbauingenieur Jens Rüdiger Wissenswertes erfahren und genießen. Treffpunkt: Parkplatz „Pavillon“ oberhalb der Hütte des Obst- und Gartenbauvereins Keltern-Dietlingen. Kosten: 39 € pro Person. Anmeldung erforderlich unter info@ruediger-weinwelt.de oder 0157-77923536.

20.10.2019 Erntedankgottesdienst mit Gläserner Produktion

Erntedankgottesdienst des kath. Landvolks, der kath. Gemeinde Epfendorf und des Landwirtschaftsbetriebs Sauter; nach gemeinsamen Mittagessen Hofführungen durch neuen Jungviehstall und neue Mehrzweckhalle mit Getreidelager